SV Oberzissen 1965 e.V.
SV Oberzissen 1965 e.V.       

SG Ahrtal II - SVO II     1:2

Auch die zweite Mannschaft beendet die Saison mit einem Erfolgserlebnis. Mit einem 1:2 Auswärtserfolg bei der SG Ahrtal II durch zwei Tore von Sebastian Esten schließt das Team um Trainer Jürgen Perk die Saison auf einem sehr guten fünften Tabellenplatz ab.
Die Kreisliga C war bis auf die beiden Spitzenteams aus Heimersheim und Remagen auch in dieser Saison recht ausgeglichen. Hier konnte eigentlich fast jeder jeden schlagen und so ist es um so höher anzusehen, dass auch unsere Zwote die Saison in der oberen Tabellenhälfte beendet.

SVO II - BSC Unkelbach       4:0

SC Niederzissen - SVO II   2:2

SVO II - ABK Ahrbrück      6:1

SVO II - SG Herresbach II                                                       Die Partie wurde wegen des Nichtantritts der Gäste mit drei Punkten für den SV Oberzissen gewertet.

SC Sinzig - SVO II        2:1   

SV Leimersdorf - SVO II       2:2

SVO II - SV Remagen II     0:3

SVO II - SG Heimersheim      2:4

Zweite Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer in der Nachspielzeit
Unter der Woche empfing die zweite Mannschaft den Tabellenführer aus Heimersheim zum Nachholspiel in Oberzissen. Die Gäste liefern sich derzeit in der Kreisliga C ein Kopf an Kopf Rennen mit dem SV Remagen II um den Aufstieg in die B Klasse. Und man merkte den Spielern der SG sofort nach dem Anpfiff an, dass da ein hochfokussierter Gegner auf dem Platz stand, der unsere Mannschaft mit hoher Laufbereitschaft und konsequentem Zweikampfverhalten unter Druck setzte. Insbesondere die starke Offensive der Gäste um Stürmer Damic Dadic sorgte immer wieder für Gefahr vor dem von Tim Hoischer gehüteten Oberzissener Tor und hätte bis zur Halbzeit bereits eine deutliche Führung herausschießen können. Folgerichtig gingen die Gäste nach einer halben Stunde durch Dadic in Führung.  
Nach dem Wechsel gestaltete sich die Partie dann deutlich ausgeglichener. Nach einem Zuspiel in die Spitze wurde Luca Beyermann im Strafraum unsanft von den Beinen geholt und Christoph Hermens verwandelte den Strafstoß sicher zum Ausgleich. Heimersheim stellte aber nur drei Minuten später den alten Abstand wieder her. In der 85. Minute führte ein Freistoß hinter der Mittellinie zum erneuten Ausgleich, nachdem der Ball von Paolo di Paola per Kopf verlängert wurde und Vitali Lange den Ball am langen Pfosten im Netz versenkte. Die Partie wurde nun immer hitziger geführt, da die Gäste von ihrer Bank her ständig durch lamentieren und reklamieren Unruhe hereinbrachten. Offensichtlich ließ sich der Unparteiische durch dieses Gehabe in der 90. Minute beeindrucken, als er nach einer klaren Schwalbe eines Gästespielers auf Strafstoß gegen den SVO entschied. Das ließ sich der Schütze nicht entgehen. Danach war eine gewisse Konsternation bei der Heimmannschaft festzustellen, so dass Heimersheim in der Nachspielzeit nach einem Konter den Endstand herstellte.
Insgesamt war der Tabellenführer die bessere Mannschaft und gewann auch nicht unverdient. Ein Punkt wäre allerdings bei einer richtigen Entscheidung durchaus drin gewesen. So bekommt es unsere Zweite nach einem spielfreien Wochenende in der nächsten Partie ebenfalls zuhause mit dem nächsten direkten Aufstiegsaspiranten aus Remagen zu tun und hat hier vielleicht mehr Erfolg.   

Schiedsrichter:
Maximilian Wolter
Tore:
0:1      30. Min.      
1:1       56. Min.         Christoph Hermens
1:2       59. Min.
2:2      85. Min.         Vitali Lange

2:3      90. Min

2:4      90+4 Min.        
Aufstellung:
Tim Hoischer, Christoph Hermens, Sascha Brohl, Marvin Müller (78. Min. Gabriel Alvarez-Lorenzen), Vitali Lange, Sebastian Esten, Andre Seimetz, Marco Geisen, Tobias Höper, Gabriel Pöhr (60. Min. Paolo di Paola), Luca Beyermann

 Spfr. Koisdorf - SVO II         0:2

Am Sonntag startete die zweite Mannschaft mit der Begegnung gegen die Sportfreunde Koisdorf ins neue Jahr. Aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasenplatzes in Koisdorf wurde die Partie auf dem Kunstrasenplatz in Remagen ausgespielt.
Der SVO war von Beginn an die klar spielbestimmende Mannschaft und drängte Koisdorf permanent in die eigene Spielhälfte. Nach einem präzisen Zuspiel aus dem Mittelfeld war Gabriel Pöhr auf der linken Außenbahn plötzlich auf und davon und lupfte den Ball über den herauslaufenden Keeper zur frühen Führung in die Maschen. Die Gastgeber agierten fast ausschließlich mit lang nach vorne geschlagenen Bällen und versuchten damit ihre beiden Spitzen Ertan Akdemir und Luigi Sambito einzusetzen, die bei den Oberzissener Innenverteidigern Florian Schneider und Christoph Hermens jedoch gut aufgehoben waren. Die Brohltaler erspielten sich zwar Chance auf Chance, so dass die Partie bereits nach einer guten halben Stunde hätte entschieden sein müssen, gingen aber mit den zahlreichen Möglichkeiten viel zu fahrlässig um.
Nach dem Wechsel wurde die Partie verbissener geführt, die Gastgeber versuchten durch teilweise übertriebene Zweikampfhärte die Partie zu wenden, hatten spielerisch aber wenig gegen die in grün-schwarz spielenden Brohltaler, die im erlaubten Rahmen durch Akteure der ersten Mannschaft verstärkt wurden, entgegenzusetzen.
In der ersten Spielhälfte baute John Marc Schneider mit einem Schuss aus fünfzehn Metern das Ergebnis aus. Anschließend übertrieben es zwei Koisdorfer Spieler mit Fouls derart, dass sie ihre Farben durch zwei berechtigte Ampelkarten selbst dezimierten. Als sich kurz vor Schluss auch noch ein weiterer Spieler der Gastgeber verletzte, verbarrikadierten sich die verbleibenden sieben Feldspieler im eigenen Strafraum. Die Gäste schalteten in der Folge aber zwei Gänge runter, machten nur noch das nötigste und agierten nach vorne nun völlig harmlos.  Letztlich blieb es bei einem für die Sportfreunde Koisdorf schmeichelhaften 0:2 Ergebnis und einem jederzeit ungefährdeten Auswärtssieg für den SVO.

Schiedsrichter:
Thomas Lethert
Tore:
0:1      06. Min.       Gabriel Pöhr
0:2      65. Min.       John-Marc Schneider          
Aufstellung:
Tim Hoischer, Florian Schneider, Simon Müller (67. Min. Frank Thielen), Christoph Hermens, Sascha Brohl, Niklas Volk, Sebastian Esten ( 80. Min. Gabriel Alvarez-Lorenzen), Gabriel Pöhr (63. Min. Tobias Höper), Luca Beyermann, John Marc Schneider, Patrik Adams,

 

15. Spieltag:    SV Ödingen - SVO II        1:1

14. Spieltag:    Grafschafter SV II - SVO II     6:1

13. Spieltag:    SVO II - SG Ahrtal II       7:1

12. Spieltag:    BSC Unkelbach - SVO II      2:1

11. Spieltag:    SVO II  - SC Niederzissen    1:1  

10. Spieltag:  SG Herresbach - SVO II      5:1

9. Spieltag:        SVO II - SV Leimersdorf      4:2

8. Spieltag:        SV Remagen II - SVO II     3:3

6. Spieltag:        SVO II  - SC Sinzig    3:2

Zweite Mannschaft behält im Heimspiel gegen den Aufsteiger
SC Sinzig knapp die Oberhand

Am Mittwochabend empfing unsere zweite Mannschaft den bis dahin punktgleichen Aufsteiger SC Sinzig zum Nachholspiel des sechsten Spieltags. In der ersten Viertelstunde dominierte der SVO die Partie und hätte durch zwei Großchancen durch Patrik Adams und Gabriel Pöhr bereits die frühe Führung erzielen können. Die Gäste aus Sinzig kamen dann aber immer besser in die Partie, während sich auf Oberzissener Seite unerklärlicherweise eine gewisse Nervosität und überhastete und ungenaue Aktionen einschlichen. Sinzig versuchte immer wieder durch energisches Zweikampfverhalten und schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Bis zur Pause blieb es jedoch beim torlosen Remis.
Nach der Pause nahm das Spiel dann etwas mehr Fahrt auf, allerdings blieben die Gäste zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Wenige Minuten nach dem Wechsel belohnte sich der SC für sein mehr an Engagement mit der Führung. Die Freude der Gäste währte jedoch nicht lange, da  SVO Stürmer Gabriel Pöhr kurz darauf nach einer schönen Einzelleistung den Ausgleich erzielte. Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Brohltaler nach zwei Wechseln aber nochmals zulegen, während die Gäste offensichtlich ein wenig einbrachen. Die beiden eingewechselten Youngster Luca Beyermann und Tobias Höper brachten mit ihren schnellen Vorstößen über die Außenbahnen die Sinziger Abwehr nun ein ums andere Mal in Verlegenheit. Und so war es dann auch Tobias Höper, der zunächst zwei Abwehrspieler auf der linken Seite austanzte und eine Viertelstunde vor Spielende aus spitzem Winkel die umjubelte Führung erzielte. Als nächstes hatte die Leihgabe der ersten Mannschaft Patrik Adams zwei Riesenmöglichkeiten, zielte jedoch einmal knapp drüber und wurde einmal aufgrund einer angeblichen Abwehrstellung zurückgepfiffen, als er schon alleine in Richtung Sinziger Gehäuse strebte. Den nächsten Treffer erzielte dann erneut Tobias Höper, der sich mit einem Solo durch die gesamte Sinziger Hintermannschaft tankte, den herausstürzenden Keeper umspielte und aus kurzer Entfernung einschob. Quasi mit dem Schlusspfiff bekamen die Gäste nochmals einen Freistoß aus 35 Meter Entfernung zugesprochen. Der Ball flog in weitem Bogen in den Strafraum und wurde von einem Sinziger Spieler gekonnt per Direktabnahme ins Oberzissener Netz befördert. Die restlichen noch zu spielenden zwei Minuten brachte unsere Mannschaft dann aber in der sehr fairen Partie sicher zu Ende.

Fazit:

Der Heimsieg gegen einen durchaus starken Gegner aus Sinzig brachte drei wichtige Punkte, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten.

Schiedsrichter:

Raphael Busenkell

Torfolge:
0:1       52. Min.         

1:1       63. Min.          Gabriel Pöhr  
2:1       75. Min.          Tobias Höper

3:1       81. Min.          Tobias Höper

3:2       89. Min.

Aufstellung:
Tim Hoischer, Dennis Labes, Christoph Hermens, Paul Selbach, Sascha Brohl, Sebastian Esten, Gabriel Pöhr (68. Min. Tobias Höper), Dennis Bach, Patrik Adams, Paolo di Paolo (46. Min. Luca Beyermann), Kai Thoma(83.Min. Gabriel Alvarez-Lorenzen)

5. Spieltag;      ABK Ahrbrück - SVO II    0:2

SVO II hält sich mit einem Auswärtssieg in Ahrbrück in der oberen Tabellenhälfte.
Bereits am Freitagabend reiste unsere zweite Mannschaft zur Auswärtspartie auf den Hartplatz nach Ahrbrück. Die Gastgeber spielten in der vergangenen Saison noch in der Kreisliga B gegen unsere erste Mannschaft, stieg aber nach nur einem Jahr wieder in die C-Klasse ab, wo sie einen der hinteren Tabellenplätze belegten. Nach den beiden schwachen Auftritten gegen Heimersheim und Koisdorf galt es nun wieder in die Spur zu kommen.
Die erste Halbzeit der Partie war durch viele Zweikämpfe geprägt und beide Teams konnten sich einige Torchancen herausarbeiten, aber keine entscheidenden Impulse setzen.
In der zweiten Halbzeit übernahm der SV Oberzissen immer mehr die Spielkontrolle und ging in der 65. Minute durch Florian Höper verdient in Führung, als der den Torwart der Gastgeber mit einen Freistoß aus zwanzig Metern auf dem falschen Fuß erwischte und das Leder unhaltbar in den linken oberen Torwinkel zirkelte. In der Folge hatte die Gäste aus dem Brohltal noch weitere Tormöglichkeiten, ehe SVO Stürmer
Gabriel Pöhr kurz vor Spielende mit seinem ersten Saisontor den Endstand von 0:2 markierte.
Fazit:
In einem Auswärtsspiel gegen einen unangenehmen zu spielenden Gegner und auf ungewohntem Hartplatz konnte man eine solide Leistung abrufen und die drei Punkte verdientermaßen mit nach Hause nehmen.  
Torfolge
:
0:1      65. Min.         Florian Höper
0:2      80. Min.        Gabriel Pöhr
Schiedsrichter
Marc Mühl
Aufstellung:
Tim Hoischer, Christoph Hermens, , Dennis Labes, Sebastian Esten, Kevin Reuter, Florian Perk, Florian Höper, Luca Beyermann, Gabriel Pöhr (84. Min. Tobias Höper), Paul Selbach, Paolo di Paola

4. Spieltag;   SVO II - Spfr. Koisdorf    0:3

Zweite Mannschaft schlägt sich mit zwei kuriosen Eigentoren und einer schwachen Leistung selbst.
Nur zwei Tage nach der Niederlage gegen den Ligaprimus aus Heimersheim empfing die  zweite Mannschaft die Sportfreunde Koisdorf, die bis dato nach zwei Niederlagen noch ohne Punkte anreisten. Von der Papierform her ging der SVO daher favorisiert in die Partie, zumal einige Rekonvaleszenten der ersten Mannschaft das Team eigentlich verstärken sollten. Die Gäste gingen aber bereits frühzeitig mit einer der ersten Aktionen aus einer unübersichtlichen Strafraumsituation, in der das Leder nicht aus der Gefahrenzone befördert wurde in Führung. Zwar agierte die Heimmannschaft in der Folge mit etwas mehr Ballbesitz und technisch überlegen, konnte aber gegen körperlich überlegene und kompromisslos agierende Gäste kaum einen Zweikampf gewinnen. Zudem wurden bei eigenem Ballbesitz zu viele Bälle eigensinnig vertändelt und in der Vorwärtsbewegung zu umständlich agiert.
In der zweiten Spielhälfte konnten die rund 50 Zuschauer zwei kuriose Tore bestaunen, die man so wohl sehr selten zu sehen bekommt und an denen kein einziger Gästespieler beteiligt war. In der 77. Minute erlief Tim Hoischer eine Rückgabe eines eigenen Spielers und schoss den Ball mit Wucht zurück in Richtung gegnerische Hälfte. Allerdings traf er bei dem Versuch den nur drei Meter weiter stehenden Florian Perk, von dem der Ball abprallte und im hohen Bogen ins verwaiste Tor flog. Und der dritte Treffer auf der Koisdorfer Habenseite war nicht weniger kurios. In einem Zweikampf köpfte Florian Perk den Ball als Rückgabe in Richtung Tim Hoischer, der allerdings längst die Torlinie verlassen hatte und bereits kurz vor der Strafraumgrenze stand. Die Kopfballrückgabe trudelte somit ungehindert ins eigene Tor. Hier wäre ein wenig Kommunikation hilfreich gewesen.
Abschließend muss man feststellen, dass die heutige Leistung nicht C-Klasse tauglich war und die spielerisch durchaus überschaubaren Gäste aus Koisdorf ob der unnötigen, aber reichlichen Gastgeschenke vermutlich mit einem breiten Grinsen im Gesicht die Heimreise antreten konnten.

Schiedsrichter
Kenneth Heydecke

Aufstellung:

Tim Hoischer, Yannick Hermens (68. Min. Paolo di Paola), Tobias Höper (46. Min. Andre Seimetz), Florian Perk, Sascha Brohl, Vitali Lange, Florian Höper, Luca Beyermann (62. Min. Florian Flögel), Niklas Volk, Simon Müller, Gabriel Pöhr,

3. Spieltag;   SG Heimersheim - SVO II    5:0

Zweite Mannschaft kehrt mit einer deutlichen Niederlage gegen den Ligaprimus SG Heimersheim zurück ins Brohltal
Chancenlos und mit einer deutlichen 5:0 Klatsche musste die zweite Mannschaft nach der Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Heimersheim, der seine Ambitionen auf die Meisterschaft und den Aufstieg eindrucksvoll unterstrich, die Heimreise antreten.
Die äußeren Bedingungen bei starken Böen und Dauerregen auf dem Hartplatz "Im Bülland" waren für beide Teams nicht optimal, die Gastgeber kamen damit aber wohl deutlich besser zurecht. Nach der Führung in der 23. Minute und einem weiteren Dreierpack innerhalb von sechs Minuten vor der Halbzeit war die Partie bereits früh zugunsten der Heimmannschaft entschieden. Der SVO konnte zu keiner Zeit an die Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen und musste in der zweiten Halbzeit sogar noch einen weiteren Treffer hinnehmen. Letztlich blieb es beim unter dem Strich auch in der Höhe verdienten Sieg für die Gastgeber, die damit die Tabellenführung verteidigen. Für unsere Mannschaft gilt es nun, am Samstag gegen das Tabellenschlusslicht aus Koisdorf wieder in die Spur zu kommen und den nächsten Dreier zuhause einzufahren.
Aufstellung:

Tim Hoischer, Christoph Hermens, Tobias Höper (65. Min. Paolo di Paola), Luca Beyermann, Andre Seimetz, Kevin Reuter (46. Min. Marvin Seiwert), Niklas Volk, Florian Höper, Gabriel Alvarez-Lorenzen (46. Min. Yannik Hermens), Simon Müller, Gabriel Pöhr

2. Spieltag;  SVO II - SV Ödingen       1:1

SV Oberzissen II trennt sich vom SV Ödingen mit einem leistungsgerechten Remis.
Nach einem Starkregen kurz vor dem Spiel stand die Ansetzung zunächst auf der Kippe, da der Rasenplatz stark durchgeweicht war. Allerdings befand der Unparteiische die Rasenplatz für bespielbar, so dass die Partie gegen die vor der Partie leicht favorisierten Gäste aus dem Remagener Stadtteil Ödingen mit zehnminütiger Verspätung begann.
Die Gäste, die ihre Auftaktpartie in der letzten Woche gegen den SC Sinzig klar mit 5:1 gewannen, kamen zunächst auch mit den grenzwertigen Platzverhältnis besser klar und drängten sofort auf den Führungstreffer. Der ließ auch nicht lange auf sich warten. Nachdem Tim Hoischer seine Farben bereits nach vier Minuten erstmals mit einer Klasseparade vor dem Rückstand bewahrte, war er kurz danach machtlos, als ein Gästespieler die frühe Führung erzielte. In der Folge gestaltete sich die Partie dann ausgeglichener, da sich beide Teams im Mittelfeld weitestgehend neutralisierten. Nach einer halben Stunde gewannen die Brohltaler mehr und mehr die Oberhand und erspielten sich mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten durch Sebastian Esten und Tobias Höper. Unmittelbar vor der Pause hatte dann Höper nochmals völlig freistehend vor dem Tor eine hundertprozentige Torchance, zeigte sich aber im Abschluss noch etwas zu unentschlossen.
Auch die zweite Spielhälfte gehörte in weiten Teilen dem SV Oberzissen, der nun deutlich zielstrebiger nach vorne agierte und die Gäste in ihre Spielhälfte drückten. Es dauerte aber bis zur 70. Spielminute, bis Tobias Höper den gut haltenden Ödinger Torwart aus kurzer Entfernung zum mittlerweile hochverdienten Ausgleich überwinden konnte. Die Gäste reagierten mit wütenden Gegenangriffen und hätten bereits im direkten Gegenangriff die erneute Führung erzielen können. Hier reagierte der gut aufgelegte SVO Keeper Tim Hoischer erneut mit einer starken Parade. Die Partie wurde nun durch die Gäste deutlich ruppiger geführt, was sich insbesondere an den sechs gelben Karten durch den insgesamt ordentlich leitenden Schiedsrichter Maximilian Kölsch ablesen ließ. Bei etwas mehr Entschlossenheit und Kaltschnäuzigkeit vor dem Gästetor wäre ein Heimerfolg durchaus möglich gewesen, letztlich blieb es aber bei dem insgesamt über die gesamte Partie leistungsgerechten Remis. 
Torfolge:
0:1
1:1       Tobias Höper
Aufstellung:

Tim Hoischer, Christoph Hermens, Yannick Hermens (Paolo di Paola), Florian Schneider, Paul Selbach, Sascha Brohl, Tobias Höper, Sebastian Esten, Frank Thielen, Marco Geisen (Luca Beyermann), Andre Seimetz

Vorschau:

Bereits am kommenden Donnerstag tritt die zweite Mannschaft zur vorgezogenen Meisterschaftspartie bei der SG Heimersheim, einem der Titelaspiranten der Kreisliga C auf dem Hartplatz in Heimersheim an. Spielbeginn ist im 19:30 Uhr

1. Spieltag;  SVO II - Grafschafter SV II      3:0

Zweite Mannschaft startet mit einem Heimerfolg gegen den Grafschafter SV II in die neue Saison
Unsere Reserve um das Trainerteam Jürgen Perk und Co Trainer Kai Thoma empfing bereits am Kirmessamstag vor über 100 Zuschauern die Zweitvertretung des Grafschafter SV. Aufgrund der Oberzissener Kirmes wurde für diese Partie das Heimrecht getauscht, hierfür geht nochmals ein großer Dank an die Gäste.
Unsere Mannschaft konnte der Partie von Spielbeginn an ihren Stempel aufdrücken und übernahm in weiten Teilen die Kontrolle. Nach einer Viertelstunde erzielte SVO Stürmer Kai Nöthen die Führung für das Heimteam. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel versuchten die Gäste den Ausgleich zu erzielen, blieben jedoch in ihren Angriffsbemühungen weitestgehend harmlos, so dass Tim Hoischer im Tor der SVO kaum wirklich gefordert wurde. In der 65. Minute erhöhte Florian Höper, Leihgabe der ersten Mannschaft mit einem Traumtor auf 2:0, indem er aus 25 Meter den Ball mit einem Strahl unhaltbar unter die Querlatte des Grafschafter Gehäuses zimmerte. Den Endstand zu einem einem ungefährdeten Heimsieg markierte der eingewechselte Sascha Brohl zehn Minuten vor Spielende. Trotz weiterer guter Möglichkeiten blieb es bei letztlich hochverdienten Sieg gegen den GSV.
Schiedsrichter:

Günter Ruckes
Torfolge:
1:0      15. Min.            Kai Nöthen
2:0     65. Min.            Florian Höper
3:0     81. Min.            Sascha Brohl
Aufstellung:
Tim Hoischer, Yannick Hermens, Dominik Krupp, Paul Selbach, Tobias Höper (46. Sascha Brohl), Florian Höper, Sebastian Esten, Frank Thielen (81. Min. Kevin Reuter), Niklas Volk, Kai Nöthen, Marco Geisen (62. Min. Luca Beyermann)
VorschauAm kommenden Samstag empfängt der unsere Mannschaft um 17:30 Uhr mit dem SV Ödingen einen der Favoriten der Kreisliga C. weitere Infos folgen.

Unsere        Premium Sponsoren

Vulkan Brauerei GmbH & Co.KG

Laacher-See-Straße 2
56743 Mendig

02652 520330

Vereins-anschrift

SV Oberzissen

Zum Marienköpfchen 26

56651 Oberzissen

 

 

Kontakt

Brigitte Hansen

Tel.: 02636/80640

Em@il:
kontakt@sv-oberzissen.de

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.