SV Oberzissen 1965 e.V.
SV Oberzissen 1965 e.V.       

Dritte Mannschaft startet mit Niederloage in die Rückrunde
Nachdem diese Partie zunächst witterungsbedingt schon zweimal verschoben wurde, erschien diesmal der angesetzte Schiedsrichter Rudolf Schäfer nicht, so dass kurzfristig mit Josef Gill ein Ersatzschiri organisiert werden musste und die Partie mit knapp vierzig Minuten Verspätung startete.
Die Gäste, die sich noch mitten im Aufstiegsrennen befinden, hatten ihre Mannschaft mit mehreren Akteuren ihrer ersten Mannschaft, die in der A-Klasse spielt aufgerüstet. Entsprechen gingen die Kombinierten als klarer Favorit ins Rennen. Sinzig hatte mehr Spielanteile und ein klares Chancenplus und gingen nach zwei Treffern von Jannik Poppe mit einer Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit agierten die Gastgeber offensiver und Jonas Lenz hatte gleich zweimal die Riesenmöglichkeit zum Anschlusstreffer. Stattdessen erzielten die Gäste MItte der zweiten Halbzeit nach einer Ecke per Kopf durch Rasouk Daoud den dritten Treffer, der jedoch nicht unumstritten war, da der Ball nach Auffassung der meisten Anwesenden nicht voll hinter der Linie war. Mit dem Treffer zum 0:4 kurz vor Spielende machten die Gäste dann vollends den Deckel drauf, ehe Gabriel Alvarez-Lorenzen nur zwei Minuten später nach einem Foulspiel per Strafstoß den Eherentreffer erzielte.
Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg der Gäste aus Sinzig. Die nächste Partie findet am kommenden Sonntag um 11:30 Uhr in Walporzheim gegen den Tabellenvierten SG Walporzheim II statt.

Aufstellung:
Patrick Oligschläger, Jan Weitzel, Marcel Stenz, Jonas Lenz, Maurice Müller (46. Min. David Lehmann), Jonas Retterath, Gabriel Pöhr (46. Min. Astrit Shala) , Mohamed Gubara 46. Min. Philip Speicher), Florian Höper, Paul Selbach, Gabriel Alvarez-Lorenzen

SVO III - SG Heimersheim II   2:5

SVO III - SV Berg/Freisheim   1:0

SVO III - VFR Waldorf    1:2

Dritte Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer aus Waldorf nach guter Leistung knapp.
Eine vermeidbare und auch unverdiente Niederlage musste unsere dritte Mannschaft am Freitagabend gegen den neuen Tabellenführer VRF Waldorf hinnehmen. Vor knapp 100 Zuschauern und bester Stimmung entwickelte sich eine flotte Partie auf Augenhöhe. Zwar hatten alle Akteure mit dem nassen und rutschigen Untergrund einige Probleme, trotzdem zeigten beide Mannschaften ein für diese Klasse gutes Spiel. Die erste Großchance verzeichnete der SVO nach fünf Minuten, als ein Schuss an das Außengestänge knallte. Den frühen Treffer erzielte aber Ex Bezirksligaspieler Tobias Felten für die Gäste, als er aus halblinker Position abzog und der Ball über Leon Deptalla als Bogenlampe ins lange Eck einschlug. Nach einem schönen Spielzug über rechts legte Gubara Mohamed das Leder nur sieben Minuten später quer und David Lehmann konnte mit einem Flachschuss ausgleichen. Nach einer halben Stunde trafen die Gäste dann die Querlatte, im Gegenzug konnte David wurde Lehmann noch in letzter Sekunde der Ball vom Fuß gespitzelt, als er völlig frei auf den Torwart zulief. Die erste Halbzeit verlief so völlig ausgeglichen, so dass es mit dem Remis in die Pause ging.
Nach dem Wechsel spielten beide Mannschaften weiterhin auf Sieg, hatten beide tolle Chancen, blieben aber letztlich im Abschluss zu ungenau und nicht konsequent genug. Die wohl größte Möglichkeit zur Führung hatten die Gäste, als Henok Habtemichael das Leder völlig freistehend aus zwei Meter nicht im Tor unterbringen konnte. Allerdings vollbrachte Patrick Oligschläger kurz darauf auf der Gegenseite das gleiche Kunststück und schoss aus zwei Metern am leeren Tor vorbei.
Die Entscheidung für die Gäste brachte ein äußerst fragwürdiger Strafstoß. Ein Waldorfer Spieler lieferte sich auf dem Weg zum Tor ein Laufduell mit Innenverteidiger Jonas Retterath und rutschte beim Torabschluss auf dem glitschigen Rasen ohne Einwirkung aus. Der Unparteiische sah jedoch ein Foulspiel und entschied auf Strafstoß. Dieses Geschenk ließ sich Patrick Beutgen nicht entgehen und brachte seine Farben wieder in Führung. Obwohl Oberzissen nun alles auf eine Karte setzte und sich die Partie in dem letzten zehn Minuten fast nur noch im Waldorfer Strafraum abspielte, konnte man das Blatt nicht mehr wenden.
Unter dem Strich wäre ein Remis hochverdient gewesen, mit dieser Leistung gegen den Aufstiegskandidaten muss man sich aber in der D-Klasse sicher nicht verstecken.
Tore:
0:1       17. Min
1:1        24. Min.          David Lehmann
1:2       82. Min.
Aufstellung:
Leon Deptalla, Jonas Retterath, Jan Loosen, Bartosz Pazurek, Emad Altijani (45. Min. Gabriel Pöhr), Mohamed Gubara, Enrico Flesch (59. Min. Lukas Keldenich), Frederik Porz, Tim Suder, Sascha Lus, David Lehmann (67. Min. Patrick Oligschläger)

 

SVO III - SC Bad Bodendorf II    0:1

Dritte Mannschaft unterliegt im Heimspiel trotz guter Leistung
Obwohl die Gastgeber aus Oberzissen über die neunzig Spielminuten die bessere Mannschaft war, musste sie sich am Ende doch etwas unglücklich geschlagen geben. Nach nur einem Tag Pause - am Mittwoch spielte die Mannschaft noch gegen die SG Grafschaft III - war der nächste Gegner die Zweitvertretung des SC Bad Bodendorf. Hier musste Coach Stephan Müller die Startformation auf fünf Positionen ändern. Von der ersten Minute an hatte die Heimelf sowohl mehr Ballbesitz als auch die zahlreicheren und besseren Tormöglichkeiten. Als SVO Stürmer Gabriel Pöhr nach einer Viertelstunde völlig frei vor dem Bodendorfer Torwart auftauchte, stürmte der heraus und rammte Pöhr im Strafraum mit gestreckten Beinen um. Alles wartete auf den fälligen Pfiff des Unparteiischen Dr. Feuerhake. Der kam dann auch, allerdings gab der Schiedsrichter zum Unverständnis aller Anwesenden statt Strafstoß für Oberzissen einen Freistoß für die Gäste. In der Folge sollte der Schiedsrichter, der selten einmal auf Höhe des Geschehens war noch weitere kuriose Entscheidungen treffen, die jedoch im Gegensatz zu dieser krassen Fehlentscheidung nicht spielentscheidend waren. So musste der SVO Stürmer Pöhr mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden, für ihn kam Maurice Müller, der sein erstes Spiel für Oberzissen machte.
Trotzdem blieben die Gastgeber am Drücker. Marvin Müller machte auf der linken Seite Betrieb und hatte gleich zwei Riesenchancen aus halblinker Position.
So ging es mit einem Torlosen Remis in die Pause.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich etwas ausgeglichener. Zwar verbuchte Oberzissen weiterhin mehr Ballbesitz, war aber ohne ausgewiesenen Stürmer nach vorne zu harmlos. Uns so kam, was kommen musste. In einer der wenigen guten Offensivaktionen der Bodendorfer erzielten die Gäste die Führung und gaben sie bis zum Schluss auch nicht mehr ab.
Unter dem Strich war diese Niederlage vermeidbar, mit etwas mehr Durchschlagskraft in der Offensive und etwas mehr Fortune mit den Entscheidungen eines Unparteiischen, der die Spielregeln teilweise doch sehr fragwürdig auslegte wäre ein Sieg durchaus drin gewesen.
Am kommenden Wochenende hat die dritte Mannschaft dann spielfrei.
Aufstellung
Patrick Oligschläger, Robin Glees, Bartosz Pazurek, Luca Beyermann, Jonas Retterath, Marvin Müller, Marvin Loch, Emad Altijani, Mohamed Gubara, Enrico Flesch (65. Min. Fabian Schabel), Gabriel Pöhr (16. Min. Maurice Müller),

Grafschafter SG III - SVO III    2:3

Dritte Mannschaft schiebt sich nach Auswärtssieg auf einen Mittelfeldplatz vor.
Einen etwas unerwarteten Erfolg konnte unsere dritte Mannschaft am Mittwochabend auf dem Hartplatz in Bengen gegen die Drittvertretung der SG Grafschaft verbuchen.
Die Gastgeber zählen mit zu den Aspiranten um die vorderen Plätze und gingen daher auch favorisiert in die Partie. Zunächst sah auch alles nach einer klaren Sache aus, als die Gastgeber bereits in der dritten Minute in Führung gingen. Aber es dauerte nur weitere drei Minuten, bis die Brohltaler in Person von Spielertrainer Gabriel Pöhr die passende Antwort fanden. Nach Vorlage von Enrico Flesch hämmerte Pöhr das Leder volley an die Unterkante des Grafschafter Tores, von wo der Ball unhaltbar in die Maschen flog. Beide Teams zeigten in der Folge eine ordentliche Leistung und so ging es nach ausgeglichener Halbzeit in die Pause.
Nach dem Wechsel war es dann erneut Pöhr, der seine Farben in Führung brachte, als er eine Vorlage von Christoph Hermens aus 20 Metern ins lange Eck zimmerte. Diesmal waren es die Gastgeber, die zeitnah durch den eingewechselten Maximilian Nolden das Ergebnis remisierten. Oberzissen kam jedoch immer besser ins Spiel und zeigte eine starke kämpferische Mannschaftsleistung. Die endgültige Entscheidung fiel dann zwanzig Minuten vor Spielende, als der Unparteiische nach einem Foulspiel eines Grafschafters an Emad Altjani auf den Punkt zeigte. Erneut übernahm Pöhr die Verantwortung. Den Schuss konnte der Torwart zwar noch parieren, war jedoch gegen den Nachschuss machtlos. In den letzten Minuten versuchten die Gastgeber zwar nochmals den Ausgleich, mussten sich aber schlussendlich gegen einen guten SVO III geschlagen geben, bei dem ein Gabriel Pöhr mit seinem Hattrick letztlich den Unterschied machte.
Aufstellung
Patrick Oligschläger, Christoph Hermens, Jonas Retterath, Emad Altijani (79. Min. Philipp Baer), Mohamed Gubara, Enrico Flesch (46. Min.Robin Glees), Gabriel Pöhr, Jan Weitzel, Marco Geisen, Gabriel Alvarez-Lorenzen, Aizegbeobor Godwin (60. Min. Philip Speicher)

Foto; Gabriel Pöhr hatte mit seinem Hattrick einen entscheidenden Anteil am Auswärtserfolg gegen Grafschaft

SVO III - SV Leimersdorf II     0:5

Bereits am Freitagabend traf die dritte Mannschaft auf die Zweitvertretung des
SV Leimersdorf. Mit einem Punkt aus fünf Spielen und 4:28 Toren reisten die Gäste als Tabellenletzter an und hatten ihre Torausbeute nach der Partie mehr als verdoppelt.
Oberzissen konnte nicht ansatzweise an die Leistungen der vergangenen Partien anknüpfen und war in allen Mannschaftsteilen läuferisch und spielerisch unterlegen und teilweise ziemlich überfordert. Hier reichte ein einziger schneller Stürmer der Gäste, um die Oberzissener Abwehr regelmäßig zu überlaufen und problemlos gegen Timmy Hoischer, der heute erstmals in einem Pflichtspiel im Tor stand zu überwinden. Allerdings sollten sich auch einige Stammspieler aus dem Kader hinterfragen, ob kurzfristige Absagen ebenfalls ihren Teil zum Ergebnis beigetragen haben, da diese Lücken durch die eingesetzten Akteure eben nicht geschlossen werden können.

SG Dernau II - SVO III   2:2

SVO III - SG Westum III   7:2

Mit einem deutlichen Heimsieg nach zwei Dreierpacks von Stephan Müller und von Luca Mudra sowie einem Treffer von Mohamed "Kuba" Gubara fährt unsere dritte Mannschaft ihren zweiten Sieg ein und schiebt sich auf einen Mittelfeldplatz vor.

SV Kripp II - SVO III    6:1

SVO III - SG Walporzheim II    0:3

SG Heimersheim II - SVO III    3:4

Dritte Mannschaft dreht einen Rückstand und gewinnt in der Nachspielzeit
Bereits am Samstag trat unsere dritte Mannschaft bei der Reserve der SG Heimersheim zum Duell in der Kreisliga D an. Nach ordentlichem Regen war auf dem Hartplatz in Heimersheim alles zur Schlammschlacht angerichtet. Zunächst übernahmen die Gastgeber die Spielkontrolle und erzielten nach knapp 20 Minuten die Führung. Anschließend kam der SVO besser in die Partie und beide Mannschaften kamen zu weiteren Tormöglichkeiten, die aber teilweise durch die Pfützen auf dem Platz verhindert wurden, in denen der Ball einfach mal liegenblieb. So ging es mit einer knappen Führung für Heimersheim in die Kabine. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber mit einem Freistoß auf 2:0. Die Antwort der Gäste folgte nach einem Foulspiel eines Heimersheimer Spielers prompt, indem Vitali Lange den fälligen Strafstoß zum Anschlusstreffer versenkte. Aber die Gastgeber stellten kurz darauf den alten Abstand wieder mit einem weiteren Tor her. In der 70. Minute war es dann der ehemalige Torjäger der ersten Mannschaft und Coach Stephan Müller, der sich selbst einwechselte und mit einem sehenswerten Fallrückzieher im Schlamm den Anschlusstreffer erzielte. In der Folge war Oberzissen die klar bessere Mannschaft und machte richtig Druck auf das Tor der Heimersheimer. Den Ausgleichstreffer erzielte dann wieder einer der Trainer, diesmal war es Co-Trainer Gabriel Pöhr, der erneut einnetzte. Nun wollte Oberzissen auch den Sieg. Ein Freistoß in der Nachspielzeit wurde lang und länger, der Torwart der Gastgeber verschätzte sich und erneut war es Stephan Müller, der am langen Pfosten lauerte und das Leder quasi in letzter Sekunde zum ersten Saisonerfolg in die Maschen beförderte.
Letztlich war der Sieg aufgrund einer guten zweiten Halbzeit und einer ganz starken Schlussoffensive nicht unverdient.
Tore:
17. Min.          1:0
48. Min.         2:0
54. Min.          2:1       Vitali Lange
57. Min.          3:1
70. Min.          3:2       Stephan Müller
78. Min.          3:3       Gabriel Pöhr
90. Min.         3:4        Stephan Müller
Aufstellung/Kader :
Patrik Oligschläger, Florian Höper (46. Min. Luca Beyermann), Marco Hafner (69. Min. Luca Mudra), Sascha Brohl, Bartos Pazurek, Astrit Shala (54. Min. Astrit Shala), Gubara Mohamed, Vitali Lange, Gabriel Pöhr, Philipp Baer (46. Min. Timmy Hoischer), Marco Geisen, 

SG Inter Sinzig II - SVO III    1:1

2. Spieltag;   Spielfrei

SV Berg/Freisheim - SVO III    3:2

1. Runde Kreispokal

SV Oberzissen III – SG Kempenich II     0:5
Mit der SG Kempenich II hatte unsere dritte Mannschaft die wohl anspruchsvollste Aufgabe in ihrer Leistungsklasse. Gegen den C-Ligisten war man weitestgehend chancenlos und musste fünf Treffer hinnehmen. Damit ist für unsere Dritte bereits nach der ersten Runde Schluss im Kreispokal.
Aufstellung:
Patrick Oligschläger, Emad Altijani, Robin Glees, Bartos Pazurek, Marco Geisen, Enrico Flesch, Marco Hafner (Marvin Müller), Luca Mudra (Cedric Chrapa), Jonas Retterath, Yannick Hermens, Gubara Mohamed Ahmed

SVO startet mit einem Kurztrainingslager in die Vorbereitung

Am Samstag, dem 06.07.2019 startete unsere 3. Mannschaft unter der Leitung von Stephan Müller und Co Trainer Gabriel Pöhr in die Vorbereitungsphase.

Auf einen lockeren Geländelauf folgten das Einüben von Spielformen und weitere Übungen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer Ruhepause empfing man am Nachmittag die SSG Kernscheid II. Der Kontakt mit dem Trierer C-Ligisten wurde über den ehemaligen SVO Spieler Sebastian Schmitz hergestellt. In einer äußerst fairen Partie gewannen die Gäste mit 2:4, anschließend wurde gemeinsam gegrillt.
Damit nahm ein anstrengender Trainingsaufgalopp ein entspanntes Ende.

Kurzvorschau auf die neue Saison

Auch innerhalb der dritten Mannschaft wird es zur neuen Saison einige Veränderungen geben. Leider standen in der abgelaufenen Spielzeit zu oft zu wenige Spieler zur Verfügung, da der Kader sehr klein war und der eine oder andere Aktive zu oft aus verschiedensten Gründen kurzfristig absagte.

Daher wird der neue Kader etwas vergrößert und künftig wird in erster Linie auf diejenigen Spieler gesetzt, die ihren Zusagen auch Taten folgen lassen.
Nachdem sich Nobby Adamietz mit seinen fast 53 Lenzen als spielender Co-Trainer endgültig aus dem aktiven Dienst verabschiedet hat, wird künftig Gabriel Pöhr neben Stephan Müller als spielender Co Trainer mitverantwortlich sein. Ebenfalls neu im Team ist Thorsten Groß als Mannschaftsbetreuer.

Über mögliche Neuzugänge in der dritten Mannschaft wird in Kürze berichtet.

Unsere        Premium Sponsoren

Vulkan Brauerei GmbH & Co.KG

Laacher-See-Straße 2
56743 Mendig

02652 520330

Vereinsanschrift

SV Oberzissen

Brigitte Hansen

Zum Marienköpfchen 26

56651 Oberzissen

02636-80640

 

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.