SV Oberzissen 1965 e.V.
SV Oberzissen 1965 e.V.       

Spielvorschau:   SC Sinzig II - SV Oberzissen III 

Nachdem bereits die zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende in der
C-Klasse beim SC Sinzig antrat und ein torloses Remis erreichte, trifft nun unsere dritte Mannschaft nach dem spielfreien Wochenende am Freitagabend eine Liga tiefer auf die Zweitvertretung des SCS.  
Die Gastgeber sind derzeit mit Tabellenplatz Sieben knapp hinter unserer Mannschaft, die den fünften Rang belegt gelistet. Hier wartet für das Team von Stephan Müller eine schwierige Aufgabe, bei der das Ziel jedoch ist, weiterhin den guten Mittelfeldplatz zu halten.

Spielvorschau:   SG Oberahrtal II - SV Oberzissen III 

Hinweis:  Die Partie wurde auf Wunsch der SG Oberahrtal kurzfristig auf Mittwoch, den 24.10.2018 um 19:30 Uhr  - Spielort Rasenplatz Antweiler - verlegt.

SV Oberzissen III - TUS Oberwinter II     2:2

Dritte Mannschaft trennt sich Remis gegen TUS Oberwinter II
In buchstäblich letzter Minute erzielte Mohamed „Erwin“ Gubara nach einem präzisen Freistoß von Michael Oligschläger den etwas glücklichen Ausgleich, indem er das Leder aus dem Strafraumgewühl heraus über die Linie drückte.
Auf den nassen Rasenplatz hatten die meisten Akteure zunächst leichte Probleme mit der Bodenhaftung, wohl dem, der sich für das richtige Schuhwerk entschieden hatte. Da aufgrund von Krankheit der etatmäßige Torwart passen musste, zog sich Trainer Stephan Müller, eigentlich gelernter Stürmer kurzerhand die Handschuhe an und machte seine Sache gut. Beide Teams begannen engagiert und auf Augenhöhe. Die Führung für das Heimteam erzielte SVO Stürmer Enrico Flesch in der 25 Minute. So ging es mit dieser knappen Führung in die Halbzeitpause.
Unmittelbar nach dem Seitenwechsel glichen die Gäste aus dem Remagener Stadtteil durch Fabian Gilles, der bis zur letzten Saison noch in der Erstvertretung des TUS in der Rheinlandliga spielte durch einen platzierten Fernschuss aus. Oberwinter kam nun besser ins Spiel und hatte auch die besseren Möglichkeiten. Die Führung der Gäste Mitte der zweiten Spielhälfte fiel jedoch durch einen kuriosen Treffer. Ein strammer Schuss von Gästeakteur Lucas Jüttner knallte an die Querlatte, prallte wieder nach vorne genau in den Rücken von Stephan Müller und kullerte von dort ins Tor. Die Brohltaler gaben jedoch nicht auf und kamen nun ihrerseits zu Möglichkeiten. In der 88. Min. gab es nochmals einen Freistoß kurz hinter der Mittellinie. Hier schlug Michael Oligschläger das Leder bis in den Fünfmeterraum, wo sich Gubara gegen seinen Mitspieler durch setzte und den Ball zum umjubelten Ausgleich über die Torlinie spitzelte.  
Durch enormen Einsatzwillen und etwas Fortune kann man gegen das Team der spielerisch leicht überlegenen Gäste aus Oberwinter von einem Punktgewinn sprechen. Damit bleibt die Dritte auch weiterhin in der oberen Tabellenhälfte.

Am kommenden Samstag reist die dritte Mannschaft nach Antweiler und trifft dort auf die SG Oberahrtal II.
Tore:
1:0       25. Min.          Enrico Flesch
1:1        46. Min.        
1:2       67. Min.
2:2       88. Min.         Gubara Mohamed Ahmet
Aufstellung:
Stephan Müller, Jonas Retterath, Marco Hafner (45. Cedric Chrapa), Sascha Brohl, Enrico Flesch, Jens Annasenz (29. Min. David Lehmann-Göbel), Paolo di Paola (31. Min. Philipp Lofing), Michael Oligschläger, Gubara Mohamed Ahmet, Andreas Dahm-Marienfeld, Benjamin Seiwert 

BC Ahrweiler III  -  SV Oberzissen III        6:0

SV Oberzissen III - SG Adenau II      3:2      

Dritte Mannschaft bleibt weiter auf Erfolgskurs
Bereits am Samstag empfing die dritte Mannschaft die Zweitvertretung der SG Adenau Hocheifel. Nach einer ausgeglichenen ersten halben Stunde gingen die Gastgeber in Führung. Mohamed Gubara hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und eine Maßflanke an den langen Pfosten geschlagen, wo Philipp Lohfing das Leder unbedrängt versenkte. Kurz vor der Pause glichen die Gäste dann zum 1:1 aus. Allerdings hatte Gubara kurz eine 100 Prozentige Chance liegenlassen, als er sein Laufduell gewann und völlig frei auf den Gästekeeper zulief, im Abschluss jedoch nicht konsequent genug war. Nach dem Wechsel blieb die Begegnung weiterhin weitestgehend ausgeglichen, allerdings blieb Oberzissen im Abschluss konsequenter. Stürmer Enrico Flesch und Innenverteidiger Marvin Loch erhöhten weiter auf 3:1. Erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit gelang den Gästen durch die Leihgabe ihrer ersten Mannschaft in Person von Oliver Prämassing der Anschlusstreffer, der aber keinen Einfluss mehr auf die Punkteverteilung hatte. Damit blieb unsere Dritte auch im vierten Spiel in Folge weiter siegreich und belegt aktuell einen unverhofften, zweiten Tabellenrang. In den nächsten Partien wird sich gegen zwei Topfavoriten der Liga zeigen, was möglich ist.  

SV Leimersdorf II - SV Oberzissen III        0:8

SV Oberzissen III - SV Dernau II        6:1

Dritte Mannschaft landet einen Kantersieg gegen den SV Dernau II
In der vorverlegten Partie des vierten Spieltags feierte unsere dritte Mannschaft mit einem deutlichen 6:1 Heimsieg den zweiten Erfolg in Serie. Trotz mehrerer kurzfristiger Absagen vor Spielbeginn fanden sich noch einige Akteure, die bei Dauerregen ihre Fußballschuhe schnürten und mit in das Duell gegen Gäste von der Ahr gingen. Dabei wurden beide Teams im Rahmen der erlaubten Stammspielerregelung jeweils durch zwei Spieler ihrer höherklassigen Mannschaften verstärkt.
Nach einer kurzen, offenen Anfangsphase legten die Brohltaler mit einem Doppelpack innerhalb einer Minute durch Treffer von Gabriel Alvarez-Lorenzen und Benjamin Seiwert vor. Nach der Führung kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, scheiterten aber entweder an ihrer eigenen Abschlussschwäche oder an SVO Keeper Leon Deptalla, der sich als Leihgabe der ersten Mannschaft zusätzliche Spielpraxis holte. Auch der SV Oberzissen scheiterte zunächst mehrfach vor dem Tor. Die sehenswerteste Aktion zeigte Mohamed Gubara, als er nach einem Eckball das Leder mit einem Seitfallzieher volley traf, der Ball jedoch am Tor der Dernauer vorbeizischte. Mohamed, der als Asylbewerber aus dem Sudan in Oberzissen sein neues Zuhause fand, stellt eine echte Verstärkung für den SVO dar und wird künftig über kurz oder lang auch sicherlich mal eine Spielklasse höher auflaufen.  Trotzdem erzielten die Gäste nach einer halben Stunde den Ausgleich.
Nach dem Wechsel agierten beide Mannschaften spielerisch zunächst auf Augenhöhe. Bei einem Abwehrversuch im eigenen Strafraum traf Gubara unabsichtlich seinen Gegenspieler.  Hier wäre ein Strafstoß für die Gäste fällig gewesen, der Unparteiische Peter Ahrens entschied die Situation jedoch zugunsten der Brohltaler. In der Folge kam der SVO durch schnelle Spielzüge immer wieder gefährlich in die Box der Gäste und nach einem klaren Foulspiel an Enrico Flesch entschied Piet Arens diesmal auf Strafstoß, den Eric Naumann sicher verwandelte. Damit war der Bann gebrochen und die Gastgeber spielten sich im Dauerregen vor den rund 50 Zuschauern wie in einen Rausch. Naumann, Kapitän der ersten Mannschaft trieb den Ball immer wieder durch das Mittelfeld und erzielte nur fünf Minuten nach dem Strafstoßtor seinen nächsten Treffer. Nachdem sich dann auch noch Enrico Flesch mit seinem Treffer zum 5:1 in die Torschützenlisten eingetragen hatte, blieb es dem eingewechselten Niklas Höper vorbehalten, in der Schlussminute den Endstand von 6:1 herzustellen, nachdem Kyrill Schartner für ihn aufgelegt hatte. Langsam kommt auch die dritte Mannschaft in Tritt und aufgrund der Vielzahl an weiteren Tormöglichkeiten geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung.
Tore:
1:0       19. Min.          Gabriel Alvarez-Lorenzen
2:0      20. Min.          Benjamin Seiwert
2:1       27. Min.
3:1       74. Min.          Eric Naumann
4:1       79. Min.          Eric Naumann
5:1       85. Min.          Enrico Flesch
6:1       90. Min.         Niklas Höper
Aufstellung:
Leon Deptalla, Gabriel Alvarez-Lorenzen,  Benjamin Seiwert (32. Min. Kyrill Schartner), Eric Naumann, Enrico Flesch (24. Min. Niklas Höper), Marvin Müller, Jonas Retterath, Andre Seimetz, Mathias Hensel ( 24. Min. Marco Hafner), Mohamed Gubara, Andreas Marienfeld


 

So sehn Sieger aus................................Nach der Regenschlacht und dem Heimsieg

SV Oberzissen III - SG Heimersheim II     3:2

Dritte Mannschaft holt sich auf eigenem Platz zur Kirmes den ersten Dreier.
Nach zwei knappen Niederlagen in den ersten beiden Meisterschaftsspielen gegen Kripp II und Bad Bodendorf II konnte die neuformierte dritte Mannschaft des SV Oberzissen gegen die zweiter Mannschaft der SG Heimersheim einen hochverdienten Heimsieg feiern.
Vor rund siebzig Zuschauern begannen die Hausherren druckvoll und waren den Gästen spielerisch überlegen. Neben einigen Neuzugängen, die heute erstmals in Trikot des SVO aufliefen wurde die von Stephan Müller gecoachte Truppe zudem durch Spieler der zweiten Mannschaft verstärkt. Nach einem klugen Pass in die Schnittstelle der Gästeabwehr setzte sich Neuzugang Enrico Flesch energisch durch und erzielte bereits nach knapp zehn Minuten die Führung. Die Gäste setzten bei ihren Offensivbemühungen meistens auf die Schnelligkeit  ihres rechten Außenstürmers Mario Pfaff, der in den Laufduellen meistens die Oberhand behielt und immer wieder versuchte, über die Außenbahn in die Box zu gelangen. Einer dieser Angriffe führte dann nach knapp zwanzig Minuten zum Ausgleich. Nach einer Umstellung wurde dem Stürmer mit Paolo di Paola ein lauftechnisch ebenbürtiger Abwehrspieler entgegengesetzt, so dass die Gäste in der Folge kaum noch Akzente nach vorne setzen konnten. Auf der anderen Seite wirbelten mit Vitali Lange und Sebastian Esten zwei Offensivakteure, die bis vor einem Jahr noch zwei Spielklassen höher spielten und die sich immer wieder durch die überforderte Gästeabwehr dribbelten. So war es dann Lange, der kurz vor der Pause blank vor dem Torwart auftauchte und das Leder an diesem vorbei zur erneuten Führung einschob.
Nach der Pause dauerte es keine fünf Minuten, bis Sebastian Esten im Strafraum der Gäste regelwidrig gestoppt wurde und der Unparteiische Shafag Nosrati auf den Punkt zeigte. Auch hier ließ Lange dem Heimersheimer Keeper keine Chance und erhöhte.
In der Folge zeigten sich die Brohltaler deutlich überlegen und erspielten sich Tormöglichkeiten im Zweiminutentakt. Neben Andi Marienfeld (Dahm), der einen Freistoß aus 35 Metern an die Querlatte hämmerte ließen auch Mohammed Gubara, Vitali Lange Sebastian Esten, Sascha Lus (Brohl) und Gabriel Alvarez hochkarätigste Chancen liegen. Kurz vor Spielende erzielten die Gäste bei einem der wenigen Angriffe sogar noch den Anschlusstreffer. Letztlich war dieser Heimsieg für die dritte Mannschaft hochverdient.
Tore:
1:0       08. Min.         Enrico Flesch
1:1        18. Min.
2:1       37. Min.          Vitali Lange
3:1       49. Min.          Vitali Lange
3:2       90. Min.        
Aufstellung:
Florian Flögel, Mathias Hensel (23. Min. Paolo di Paola), Julian Bell (62. Min. Jonas Vosen), Sascha Lus (geb. Brohl) Sebastian Esten, Mohammed Gubara, Robin Glees, Vitali Lange, Enrico Flesch (67. Min. Gabriel Alvarez-Lorenzen), Andreas Marienfeld (geb. Dahm), Jonas Retterath  

 SC Bad Bodendorf II - SV Oberzissen III     2:0

SV Oberzissen III - SV Kripp II       2:3

Am Samstag stand für die neu gegründete dritte Mannschaft des SV Oberzissen das erste Meisterschaftsspiel in der Kreisliga D Nord auf dem Rasenplatz in Oberzissen an. Der Gegner hieß SV Kripp II. Aufgrund von terminlichen und organisatorischen Gründen hatte die Mannschaft, die heute von Norbert Adamietz und Manfred Dedenbach gecoacht wurde nur sehr wenige Einheiten und kein einziges Vorbereitungsspiel und trat in der heutigen Besetzung zum ersten Mal so an.
Norbert Adamietz hatte neben ehemaligen und aktuellen Spielern der zweiten Mannschaft mit Marvin Loch und Florian Jabaly zwei Nachwuchsspieler aus dem letztjährigen A-Jugendkader, mit Mike Bach einen Rekonvalezenten der ersten Mannschaft und mit Mohammed Gubara einen Neuzugang, der als Geflüchteter in
Oberzissen seine neue Heimat gefunden hat. 

Heute traf die Mannschaft mit dem SV Kripp auf eine eingespielte Mannschaft, die Ball und Gegner laufen ließ und zunächst mehr vom Spiel hatte.  
Dem setzten die Hausherren große Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten entgegen und kamen nach und nach besser ins Spiel. Und es war nach einer halben Stunden Kapitän Sascha Lus, der aus 20 Metern mit einem Flachschuss den Führungstreffer erzielte. Kurz vor der Pause erhöhte Mike Bach mit einem Schlenzer sogar noch auf 2:0. Die direkte Anworf der Gäste folgte jedoch nur zwei Minuten später, als Kripp den Anschlusstreffer erzielte. 
Nach der Pause wurden die Gäste aber immer stärker und kamen ein ums andere Mal zu guten Tormöglichkeiten. Der SVO konnte nur noch selten für Entlastung sorgen und erzielte Kripp den sicherlich verdienten Ausgleich. Kurz darauf hätte der SVO nach einem "Kracher" aus dreißig Metern die erneute Führung erzielen können, das Leder knallte jedoch gegen den Innenpfosten und sprang statt ins Netz wieder ins Feld. Fast hätte die Mannschaft das Remis über die Zeit gebracht, trotz einer aufopferungsvollen Abwehrschlacht fiel zwei Minuten vor dem regulären Spielschluss doch noch der Siegtreffer für die Gäste nach einer guten Einzelaktion eines Kripper Stürmers. 
Abschließend muss man unserer "Dritten" jedoch einen guten, engagierten Auftritt konstatieren, ein Remis war durchaus im bereich des Möglichen.
Tore:
1:0        33. Min.         Sascha Lus

2:0       42. Min.         Mike Bach

2:1        44. Min.

2:2        61. Min.

2:3        88. Min. 

Aufstellung:
Tim Hoischer, Andreas Marienfeld, Mike Bach, Marvin Loch, Sascha Lus, Benjamin Seiwert (27. Min. Gabriel Pöhr), Florian Jabaly (27. Min. Marvon Müller), David Lehmann (44. Min. Niklas Höper), Mohammed Gubara, Marco Geisen, Jonas Retterath,  

 


 

Unsere        Premium Sponsoren

Vulkan Brauerei GmbH & Co.KG

Laacher-See-Straße 2
56743 Mendig

02652 520330

Vereinsanschrift

SV Oberzissen

Zum Marienköpfchen 26

56651 Oberzissen

 

 

Kontakt

Brigitte Hansen

Tel.: 02636/80640

Em@il:
kontakt@sv-oberzissen.de

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.