SV Oberzissen 1965 e.V.
SV Oberzissen 1965 e.V.       

Christian Schneider und Patrick Schütz verlassen die erste Mannschaft

Eine Woche vor Beginn der Saison verabschieden sich mit Patrick Schütz und Christian Schneider zwei langjährige Spieler aus der ersten Mannschaft. Christian "Schnix" Schneider spielt bereits seit seiner Jugend, also seit über zehn Jahren fast ununterbrochen bei SVO und war an allen Aufstiegen von der Kreisliga C bis in die Bezirksliga beteiligt. Aus beruflichen Gründen möchte der defensive Mittelfeldspieler künftig kürzer treten, bleibt dem Verein aber genau wie sein Bruder Florian in der zweiten Mannschaft erhalten.

Patrick "Rudi" Schütz kam nach seiner Ausbildung beim FC Plaidt aus der A-Jugend zurück zu seinem Heimatverein SVO und spielte die ersten Jahre hier, bevor er beim damaligen Bezirksligisten SG Gönnersdorf eine neue Herausforderung suchte. Vor drei Jahren schloß er sich dann wieder dem SVO an. Hier war der schussgewaltige Mittelfeldspieler ebenfalls eine Konstante bis zu Bezirksligaaufstieg. Patrick zieht es nun aus persönlichen und beruflichen Gründen in Richtung Österreich.

Damit geht unsere Mannschaft mit einem 20 er Kader in seine erste Bezirksligasaison.

                            Christian Schneider                                                        Patrick Schütz

Erste Mannschaft verzeichnet einen späten Neuzugang

Nachdem sich Torwart Vincent Klee, der sich unmittelbar nach Beginn der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen hat und längerfristig ausfallen wird bestand für die Verantwortlichen nochmals Handlungsbedarf hinsichtlich eines weiteren Torwarts.
Mit Simon Schmitt konnte hier zeitnah eine adäquate Verstärkung auf der Position verpflichtet werden. Simon spielte von 2014 bis 2019 in der ersten Mannschaft des FSV Salmrohr und bringt damit reichlich Oberliga,- und Verbandsligaerfahrung mit. Die Kontakte zu dem 29 jährigen Moselaner bestanden schon länger, da er bereits seit einiger Zeit seinen Lebensmittelpunkt im Brohltal hat. Nun hat sich Simon nach dem Bezirksligaaufstieg und nach einigen guten Gesprächen dem SV Oberzissen angeschlossen.
Herzlich willkommen im Team, Simon.

v.l.n.r.;  Tobias Dedenbach (Trainer), Simon Schmitt, Eike Mund (Trainer)

Testspiel;  SG Ellingen - SVO     0:3

Erste Mannschaft gewinnt auch das letzte Testspiel gegen Ost-Bezirksligisten

Zum letzten Testspiel in der Vorbereitung reiste die erste Mannschaft nach Willroth in den Westerwald. Gegner war Bezirksligist SG Ellingen. Die Gastgeber zeigten in den bisherigen Testspielen eine starke Form, gewannen sie doch alle bisherigen Begegnungen, unter anderem auch gegen die Rheinlandligisten aus Metternich und Altenkirchen sowie gegen den Oberligisten SG Mülheim-Kärlich.
Mit den bisher verletzten Dennis Bach und Satbir Singh sowie Neuzugang Simon Schmitt gaben aufseiten des SVO gleich drei Akteure ihr Debüt in der Vorbereitung.
Ellingen versuchte von Beginn an, unsere Mannschaft unter Druck zu setzen, hatte mehr Ballbesitzanteile und eine optische Überlegenheit. Die Brohltaler zeigten sich jedoch aufmerksam, nahmen die Zweikämpfe an und gestatteten den Gastgebern keine nennenswerten Torchancen. In der eigenen Abwehr kompromisslos und nach der Umschaltbewegung mit hohem Tempo und Zug aufs gegnerische Tor, so sah das Erfolgsrezept gegen die in gelb-schwarz spielenden Westerwälder aus.  
Nach einer knappen halben Stunde brachte Satbir Singh einen Eckball in die Box, hier erzielte Kevin Schütz trotz bis dahin leichter Feldvorteile für Ellingen per Kopfballtreffer die Führung für Oberzissen. Nur zwei Minuten später hatten die Gastgeber eine gute Chance zum Ausgleich, den strammen Schuss lenkte Simon Schmitt aber mit den Fingerspitzen über die Querlatte. In der 37. Minute schnappte sich Youngster Nicolas Kather den Ball auf der rechten Außenbahn, zog nach innen in den Strafraum und erhöhte aus halbrechter Position mit einem Flachschuss ins lange Eck auf 0:2. Zuvor hätte Lukas Groß den gegnerischen Keeper fast mit einem Fernschuss aus 35 Metern überrascht, als der zu weit vor der Hütte stand, das Leder aber über die Querlatte des leeren Tores flog.
Nach dem Wechsel spielte sich die Partie weitestgehend auf Augenhöhe ab. Ellingen hatte aber nach vorne keine zündenden Ideen, sondern war mit den langen Diagonalbällen leicht auszurechnen. Die Abwehr um Kapitän Tobi Dahm ließ nichts anbrennen, das Mittelfeld rackerte unermüdlich und nach vorne blieb unsere Offensivabteilung ein stetiger Unruheherd. In der 51. Minute wurde die gegnerische Abwehr mit hohem Pressing durch vier Spieler unter Druck gesetzt. Dabei eroberte sich Satbir Singh vor dem gegnerischen Strafraum das Leder, schlug einen Haken und setzte die Kugel ins linke, obere Toreck der Gastgeber. Oberzissen war in der Folge die spielbestimmende Mannschaft.  Jonas Lenz hatte kurz nach dem 0:3 nach einem starken Solo sogar den vierten Treffer auf dem Fuß, zögerte jedoch einen Bruchteil zu lange. So blieb es nach einer guten Mannschaftsleistung bei einem unter dem Strich auch in dieser Höhe verdienten Sieg gegen den Ost-Bezirksligisten.
Aufstellung  
Simon Schmitt, Christian Heuser, Dennis Bach (68. Min. Eike Mund), Tobias Dahm, Yannik Sperber, Jonas Lenz, Nicolas Kather, Satbir Singh, Jan Loosen, Kevin Schütz (68. Min. Fabian Bermel), Lukas Groß (60. Min. John Marc Schneider)

Erste Runde im Rheinlandpokal ausgelost

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga ist unsere erste Mannschaft erneut für die Teilnahme am Rheinlandpokal berechtigt. Die erste Runde ist nun ausgelost. Hier trifft man in der ersten Runde auswärts in Leimersdorf auf den C-Ligisten SV Leimersdorf, der sich in der Gruppe der C/D Ligisten nach einem 3:2 Erfolg im Halbfinale gegen Eintracht Esch durchsetzen konnte und als Finalteilnehmer in der Gruppe ebenfalls am Rheinlandpokal teilnehmen wird. Die Partie ist derzeit noch auf den 30.08.2020 terminiert, hier kann es jedoch noch eine Terminverlegung geben.

Bericht der Rheinzeitung vom 10.08.2020

Keine vier Wochen sind es mehr, bis der SV Oberzissen mit einem Gastspiel bei Mitaufsteiger SV Masburg am 6. September erstmals in seiner Vereinsgeschichte in das „Abenteuer“ Bezirksliga startet. Nur drei Tage später empfangen die in den letzten Jahren enorm heimstarken Oberzissener den TuS Oberwinter.
Seit mittlerweile einigen Wochen befindet sich die Mannschaft um Erfolgstrainer Tobias Dedenbach, der in dieser Saison die Geschicke im Duo gemeinsam mit Eike Mund leitet, in der Vorbereitung. Nach anfänglichen personellen Engpässen aufgrund von Urlaub und Verletzungen steht aktuell der Großteil des Kaders wieder zur Verfügung.
Dementsprechend konnte der Aufsteiger in den letzten Testspielen gegen die Rheinlandligisten TuS Mayen (2:4) und den FC Metternich (2:2) sein Potential durchaus unter Beweis stellen. Zu Beginn der Vorbereitung setzte es dagegen ersatzgeschwächt noch eine 0:4-Niederlage bei A-Ligisten         SV Dernau. „Die Personaldecke war zunächst etwas dünn. Dies gibt sich aktuell aber wieder und man merkt, dass die die Jungs immer besser zurechtkommen. In den Testspielen hat man auch die lange Pause gemerkt, die Beine waren nach den Einheiten doch sehr schwer, wodurch die schwankenden Leistungen zu erklären sind. Bitter ist natürlich der verletzungsbedingte Ausfall von Neuzugang und Torwart Vincent Klee, der sich schon zu Beginn der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen hat“, zieht Dedenbach ein erstes Zwischenfazit.
Noch vor dem Saisonstart in der Bezirksliga wartet auf den Aufsteiger ein weiteres Highlight. Im nachgeholten Kreispokalhalbfinale geht es am morgigen Dienstag um 19.30 Uhr gegen die SG Maifeld.
Für Dedenbach ein Spiel, das in zweifacher Hinsicht wertvoll ist. „Wir haben mit dem Pokal eine Möglichkeit, die erfolgreiche letzte Saison nun auch mit einem Titel, den wir auf dem Platz erreichen können, zu krönen. Zudem bietet der Pokal die Möglichkeit, unter Wettkampfbedingungen zu testen. Maifeld wird uns sicherlich einiges abverlangen“, so Dedenbach.
Im Anschluss stehen in den letzten Zügen der Vorbereitung neben einem möglichen Pokalfinale gegen die SG Westum einige weitere Testspiele sowie Trainingseinheiten auf dem Programm, die für den letzten Feinschliff sorgen sollen. „Wir haben noch ein paar Wochen Zeit, um die letzten Grundlagen für einen guten Start in die erste Bezirksligasaison des Vereins zu schaffen. Das Auftaktprogramm bietet neben dem ersten Spiel in Masburg und dem Heimspiel gegen Oberwinter direkt einige Gegner, die zeigen werden, wie wir in der neuen Klasse zurechtkommen“, befindet Dedenbach.

Quelle: Rhein Zeitung vom 10.08.2020

Testspiel;   FC Metternich - SVO     2:2

Am Freitagabend stand für die Erste bei hochsommerlichen Temperaturen das nächste Testspiel an. Der Gastgeber war, wie bereits bei letzten Testspiel beim TUS Mayen auch diesmal mit dem FC Germania Metternich ein höherklassiger Gegner aus der Rheinlandliga.
Im Gegensatz zu den Vorwochen war auch diesmal ein sichtbarer Fortschritt erkennbar.
Da Stammkeeper Leon Deptalla derzeit im Urlaub weilt und Neuzugang Vincent Klee aufgrund eines Kreuzbandrisses lange ausfallen wird, stand erstmals der erst 18 jährige Fabian Zils von Beginn an im Tor.   
Die Partie verlief zunächst auf Augenhöhe. Metternich hatte zwar durchweg den höheren Ballbesitzanteil, konnte sich aber gegen die gut organisierte SVO Abwehr mit Tobi Dahm und Christian Heuser in der Innenverteidigung und Jan Loosen sowie Jonas Lenz auf den Außenverteidigerpositionen nicht entscheidend durchsetzen. Oberzissen setzte immer wieder Nadelstiche durch schnelle Konter, so das Patrik Adams bereits in der 13 Minute nach einer schönen Einzelaktion die Führung aus spitzem Winkel erzielte. Dieser Spielstand hatte bis zur Halbzeit Bestand, obwohl Mike Bach kurz sogar nach einer Ecke die Führung per Kopf ausbauen konnte, jedoch knapp vorbeiköpfte.
Nach dem Wechsel machten die Gastgeber richtig Druck, während der Neubezirksligist sich vorwiegend auf die Abwehrarbeit konzentrieren musste. Folgerichtig erzielte die Germania kurz nach dem Wechsel den Ausgleich durch Paul Föhl. Metternich erspielte sich in der Folge eine Vielzahl an hochkarätigen Torchancen, blieb im Abschluss jedoch zu ungenau. Mitte der zweiten Spielhälfte war es dann Jannik Schneider, der seinem Gegenspieler auf der linken Seite entwischte und den gegnerischen Torwart mit einem Flachschuss überwand. Jetzt merkte man den meisten Spielern auf dem Feld die Temperaturen an, es fehlte oftmals die letzte Konzentration. Metternich hatte auch weiterhin Oberwasser und belohnte sich in der 75 Minute mit dem erneuten Ausgleich durch Tobias Lommer.
Die SVO Abwehr konnte jedoch die letzte Viertelstunde die weiteren Offensivbemühungen des Rheinlandligisten entschärfen, so dass am Ende der Partie ein hart umkämpftes Remis zu Buche stand.

Beim nächsten Spiel geht es dann erstmals in diesem Jahr um die Wurst. Am kommenden Dienstag trifft unsere Mannschaft um 19:30 Uhr in Polch auf den Meister der Kreisliga B Mayen und Aufsteiger in die A-Klasse Rhein-Ahr, um dort das Kreispokalhalbfinale auszuspielen.
Der Sieger dieser Partie trifft dann am Samstag, dem 15.08.2020 um 15:00 Uhr in Adenau auf den bereits feststehenden Finalgegner SG Westum.

 

Testspiel;   TUS Mayen - SVO     4:2

Wie bereits gegen Dernau reiste man auch zum Testspiel gegen den Rheinlandligisten mit nur elf Feldspielern an. Nichtsdestotrotz wollte man diese Einheit gegen TUS Mayen besser nutzen, lag der Fokus gegen den klassenhöheren Gegner doch schwerpunktmäßig auf der Defensivarbeit. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein schnelles, ansehnliches Spiel beider Teams, bei der ein Klassenunterschied zunächst nicht erkennbar war. Die von Coach Tobias Dedenbach vorgegebene Marschroute wurde diesmal konsequent umgesetzt. Obwohl Mayen mehr Ballbesitzanteile hatte, ging Oberzissen nach einem  Tempovorstoß bereits früh zunächst in Führung. Lukas Groß brachte den Ball von links mit einer zielgenauen Flanke in die Box, von wo Patrik Adams die Führung per Kopf erzielte. Die Gastgeber glichen kurz vor der Pause nach einem weiten Diagonalball auf ihren Torjäger Pascal Steinmetz aus, als der den Ball nach einer nach einer Körpertäuschung versenkte.  
Nach dem Wechsel war Mayen dann spielbestimmend, trotzdem folgte in der 55. Minute die erneute Führung für den SVO. Der zweite Treffer war fast eine Kopie, nach Vorarbeit Groß vollstreckte erneut Adams, diesmal jedoch per Flachschuss. Die Wende für TUS Mayen brachte der eingewechselte Pascal May, der kaum zu kontrollieren war und zwanzig Minuten vor Schluss den Ausgleich mit einem halbhohen Schuss erzielte. Mangels Wechselmöglichkeit ließen nun doch bei dem einen oder anderen im grünen Dress die Kräfte nach und Mayen, die nochmals vier frische Spieler brachten, machte nun Druck. Dennis Penk erzielte in der 76. Minute nach einem Eckball per Kopf die Führung, die erneut Pascal May in der letzten Spielminute per Strafstoß nach einem Foulspiel im Strafraum zum Endstand von 4:2 ausbaute.
Trotz der Niederlage zeigte sich Tobias Dedenbach nach der Partie sichtlich zufrieden.  Unter den personellen Gegebenheiten war dies eine deutliche Leistungssteigerung – man konnte bis auf die letzten zwanzig Minuten mit dem Rheinlandligateam durchaus mithalten. Insbesondere überzeugten auch die jungen Nachwuchsspieler, die bis dato lediglich auf Kreisliganiveau in der zweiten Mannschaft bzw. in der A-Jugend spielten.   
Der nächste Test findet am kommenden Freitag, ebenfalls gegen einen Rheinlandligisten statt. Gegner ist dann der FC Germania Metternich.

Bezirksligaspielplan steht fest - SVO startet auswärts beim SV Masburg

Seit letzter Woche steht der Spielplan für die kommende Saison. Nach jetzigem Stand startet für unsere erste Mannschaft das Abenteuer Bezirksliga am Sonntag, dem 06.09.2020 um 15:00 Uhr beim Mitaufsteiger SV Masburg. Das erste Heimspiel bestreitet unsere Mannschaft nur drei Tage später, wenn man am Mittwochabend den TUS Oberwinter zum Lokalderby empfängt.
Weitere Infos und den Spielplan findet ihr
                                                            
hier klicken

Testspiel;   SG Dernau - SVO     4:0

Satz mit X - war wohl nix. Mit personell arg reduziertem Kader trat unsere Mannschaft am Dienstagabend beim letztjährigen A-Klassen Konkurrenzen in der Rotweinarena an. Aufgrund von Urlaub und Verletzungen musste unser Trainertrio auf neun Akteure verzichten. Zunächst gelang es, die Gastgeber durch ein konsequentes Pressing vorwiegend in in der eigenen Hälfte zu binden, ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Dernau kam in der Folge jedoch besser ins Spiel und war sowohl läuferisch als auch in Punkto Zweikampfwerten überlegen. Folgerichtig erzielten die Gastgeber durch Florian Gutzer und Tim Rieder eine komfortable Führung. Ein Pfostentreffer verhinderte den Anschlusstreffer für den SVO kurz vor der Pause
Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, die Defizite abzustellen, was jedoch nur bedingt gelang. Nach einem Konter und einer starken Einzelleistung schraubten die Gelb-Blauen das Ergebnis weiter in die Höhe. Mittlerweile war dem einen oder anderen Oberzissener die kraftraubenden Einheiten der letzten Tage und die schweren Beine deutlich anzumerken. Allerdings waren auch die Brohltaler nicht ohne Chancen. Ein Lattentreffer mehrere weitere Tormöglichkeiten blieben ungenutzt, so dass man letztlich ergebnistechnisch deutlich gegen einen stark aufspielenden A-Ligisten unterlag.


Fotos@Claus Depatalla

Testspiel;   SVO - DJK Plaidt   3:1

Nach der ersten Testspieleinheit unter Wettkampfbedingungen gegen einen ambitionierten B-Ligisten aus Plaidt zeigte sich das Trainerteam durchaus zufrieden. Mit Jonas Lenz, Yannik Sperber, Fabian Zils und Nicolas Kather gaben gleich vier Neuzugänge ihr Debüt. Die Partie war in der ersten Halbzeit ausgeglichen, die Gäste absolut ebenbürtig. Nach einem Strafstoß durch Lukas Groß und einer knappen Führung wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit glichen die Gäste zunächst aus, ehe Oberzissen in der Folge das Kommando übernahm. Zwei weiteren Treffern durch Nicolas Kather und Christian Schneider standen noch zwei weitere, nicht gegebene Tore entgegen. Aber auch Plaidt hatte durchaus noch einige gute Tormöglichkeiten, die größte mit einen Lattenkracher Mitte der zweiten Halbzeit.
Alles in allem ein guter Test, bei dem noch bestehende Defizite aufgezeigt wurden aber auch sehr gute erste Ansätze erkennbar waren.
Das nächste Testspiel findet am kommenden Dienstag, dem 28.07.2020 um 20:00 Uhr in der Rotwein Arena in Dernau gegen den A-Ligisten SV Dernau statt.


Fotos@Claus Depatalla

Trainingsauftakt bei der ersten Mannschaft

Am Freitag begrüßte das neue Trainerteam um Tobi Dedenbach, Eike Mund und Kevin Schütz sowie unsere Torwarttrainer Samir Handanagic und Dieter Schneider insgesamt fünfzehn Akteure zum Trainingsauftakt. Neben einem noch angeschlagenen Akteur fehlten zudem noch einige Urlauber, so dass der Kader erst ab nächster Woche wieder soweit komplett ist. Neben einem taktischen Teil und ersten Passübungen wurde der erste lockere Aufgalopp mit einem Trainingsspielchen und einem anschließenden gemeinsamen Grillen abgerundet, bevor es am Montag in die Vollen geht. Allen Beteiligten war die Freunde am Spiel nach der nun fast fünfmonatigen Coronapause sichlich anzumerken. Zudem wurde Spielführer Tobias Dahm mit einer besonderen Ehrung als "Sündenbock der Saison 2019" bedacht, da er die Mannschaftskasse am kräftigsten auffüllen musste.
Das erste Testspiel finden am kommenden Freitag in Oberzissen gegen die DJK Plaidt statt - Zuschauer sind unter Beachtung der geltenden Coronamaßnahmen herzlich willkommen.

Erste Mannschaft begrüßt zwei Neuzugänge aus der eigenen Reserve

Mit Jonas Lenz und Yannik Sperber rücken zwei hoffnungsvolle Talente nach ihrem ersten Seniorenjahr in den Bezirksligakader auf.
Nachdem beide im vergangenen Jahr aus der eigenen A-Jugend in den Seniorenbereich wechselten, etablierten sie sich schnell als Leistungsträger und Stammspieler in der zweiten Mannschaft.
Beide kamen in der abgelaufenen Saison auch mehrfach im Kader der ersten Mannschaft in der Kreisliga A zum Einsatz, machten auch dort einen sehr positiven Eindruck und überzeugten mit ihren Leistungen. Nachdem Jonas und Yannik mit der Reserve in die Kreisliga B aufgestiegen sind, folgt nun der nächste Entwicklungsschritt. Die Jungs bringen alle fußballerischen und menschlichen Voraussetzungen mit, um sich auch in einer überkreislichen Liga weiter zu entwickeln und durchzusetzen, so Trainer Tobias Dedenbach.
Herzlich willkommen in der ersten Mannschaft.

                                Jonas Lenz                                                 Yannik Sperber

Fahrplan für die Vorbereitung auf die neue Saison

Vorbehaltlich der künftig geltenden Bestimmungen der Corona-Verordnungen für Rheinland Pfalz haben die Trainerteams die ersten Schritte und Vorbereitungen für die kommende Saison bereits gelegt. Da derzeit noch nicht abzusehen ist, wann die kommende Saison beginnt, wurden verschiedene zeitliche Szenarien in mehreren Trainingsplänen abgebildet, so das Trainingsbeginn und Einheiten zeitlich flexibel zu absolvieren sind. Neben den obligatorischen Trainingseinheiten wurden bereits mehrere Testspiele vereinbart.
Mit dem geplanten Trainingsauftakt am 17.07.2020 geht es wieder los. Zudem wird unsere Mannschaft nach derzeitiger Planung Testspiele gegen nachfolgende Gegner absolvieren.
DJK Plaidt (KL-B)                           
SV Dernau (KL-A-)
TUS Mayen  (Rhld.-liga)
FC Metternich  (Rhld.-liga)
VFB Linz  (BZL-Ost)
SG Ellingen  (BZL-Ost)
SG Ahrbach  (BZL-Ost)

Weitere Infos folgen beizeiten, da derzeit noch alle Planungen unter Vorbehalt stehen.

Torwarttraining

Hier einige erste Impressionen vom Torwarttraining

Fabian Zils
Leon Deptalla
Vincent Klee

Neuer Torwarttrainer beim SVO

Goalkeepercoach Samir Handanagic mit Tobias Dedenbach, Trainer der ersten Mannschaft

Mit Samir Handanagic konnte der SV Oberzissen einen erfahrenen Torwartcoach gewinnen, der unsere Torhüter von der ersten bis zur dritten Mannschaft künftig verantwortlich trainieren wird. Der 38 jährige Trainer, der in Oberzissen wohnhaft ist, bringt seine große Erfahrung als aktiver Keeper sowie als Coach aus mehreren Vereinen mit. Derzeit betreut Samir als "selbstständiger Goalkeepercoach" neben den Torhütern des SVO auch die Keeper des SV Dernau sowie des FC Inter Sinzig.
Die oberste Priorität von Samir liegt auf einer akribischen, planvollen und  professionellen Ausbildung, um gute Torhüter zu besseren Torhütern zu machen.
Wer mehr über Samir und seine Trainings erfahren möchte - hier der Link zu seiner
YouTube Präsentation und zu seiner Facebook Seite.

Neue Leitung der ersten Mannschaft steht Eike Mund und Kevin Schütz komplettieren das Trainerteam

Geschäftsführer Frank Kather (2. von rechts) begrüßte das Trainerteam der kommenden Saison.  Coach Tobias Dedenbach (rechts), Spielertrainer Eike Mund (2. von links) sowie Spielertrainer Kevin Schütz (links)

In der Leitungsmannschaft des künftigen Bezirksligisten wird es in der nächsten Saison einen doppelten Umbruch geben. Dennis Bach und Lukas Groß, die unsere Mannschaft in den letzten Jahren zusammen mit Tobias Dedenbach aus der B-Klasse bis in Bezirksliga begleitet haben, kündigten bereits frühzeitig in der Winterpause an, aus beruflichen und privaten Gründen für die kommende Saison nicht mehr für ein Traineramt zur Verfügung zu stehen. Beide bleiben dem SVO und der ersten Mannschaft aber weiterhin als Spieler und wichtige Stützen der Mannschaft auf dem Platz erhalten. 
Coach Tobias Dedenbach wird jedoch auch künftig nicht auf Expertise und Unterstützung verzichten müssen.

Mit Eike Mund konnte der SV Oberzissen einen erfahrenen Spielertrainer gewinnen, der künftig zusammen mit Dedenbach und Abwehrspieler Kevin Schütz die Geschicke der Mannschaft in der Bezirksliga auf und neben dem Platz leiten wird.
Der 32 jährige gelernte Innenverteidiger wurde bei der TUS Koblenz ausgebildet, wo er zunächst in der Jugend und anschließend in der zweiten Mannschaft der TUS in der Rheinlandliga zusammen mit unserem Kapitän Tobias Dahm zusammen spielte. Nach einem Wechsel in den damaligen Profikader der TUS Koblenz absolvierte Eike insgesamt fünfzig Spiele in der Regionalliga Südwest sowie in der 3. Bundesliga. Nach Stationen beim damaligen Oberligisten SV Roßbach und über fünf Jahren in der Rheinlandliga beim TUS Mayen wechselte Eike in der vergangenen Spielzeit zum FC Plaidt.
„Ausschlaggebend für meine Zusage beim SVO war der gute Kontakt zu meinem Freund Tobias Dahm, der mich zusammen mit den Verantwortlichen des SVO von der Vereinsphilosophie sowie einer nachhaltigen Konzeption über die sportliche Zukunft voll überzeugte.

Mit Kevin Schütz wird zudem ein weiteres „Eigengewächs“ das Trainertrio komplettieren. Nach mehreren Jahren beim Bezirksligisten Rhenania Gönnersdorf kehrte der „Owezessene Jung“ in der vergangenen Spielzeit zurück zu seinem Heimatverein ins Brohltal und konnte mit dem Team direkt den Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Nun wird Kevin neben seinen Aufgaben als Außenverteidiger auf dem Feld auch im Trainerteam Mitverantwortung übernehmen.

Erster Neuzugang für kommende die Saison steht fest. Vincent Klee wechselt vom TUS Oberwinter ins Brohltal.

Neuzugang Vincent Klee (rechts) wurde durch Trainer Tobias Dedenbach (links) und Geschäftsführer Frank Kather ( Hintergrund Mitte) begrüßt

Während die Corona Pandemie den Spielbetrieb auch weiterhin ruhen lässt, wurden seitens der Verantwortlichen in Oberzissen wie auch bei den anderen Vereinen die Kaderplanungen für die kommende Saison vorangetrieben.
Als ersten Neuzugang begrüßt die erste Mannschaft Vincent Klee beim SVO. Der 26 jährige Torwart hatte bereits frühzeitig und unabhängig von der künftigen Spielklasse seine Zusage gegeben und wurde am 28.05.2020 offiziell begrüßt.
Vincent spielte bis zum Saisonbeginn 2019/2020 mehrere Jahre als Stammkeeper beim Bezirksligisten SG Gönnersdorf und wechselte nach dem Rückzug von Gönnersdorf zum TUS Oberwinter.
Herzlich willkommen beim SVO, Vincent.

Unsere        Premium Sponsoren

Vulkan Brauerei GmbH & Co.KG

Laacher-See-Straße 2
56743 Mendig

02652 520330

Vereinsanschrift

SV Oberzissen

Brigitte Hansen

Zum Marienköpfchen 26

56651 Oberzissen

02636-80640

 

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.